Verantwortlich erziehen

Eltern möchten stets das Beste für ihre Kinder. Ob Kinder suchtgefährdet sind, hängt von vielen Schutz- oder Risikofaktoren ab. Wir können Sie beraten.

undefinedUnsere Angebote

undefinedDienstleistungen als PDF

undefinedWeblinks

Bei weiteren Fragen
senden Sie undefinedeine E-Mail.

Elternratgeber

Was bereits in vielen Gemeinden existiert, gibt es nun auch in Bülach: Eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe mit Vertretungen aus Elternteams, Schulsozialarbeit, Schulbehörde, Suchtpävention und Familien- und Jugendbeauftragten hat einen Leitet Herunterladen der Datei einElternratgeber erarbeitet. Die handliche Broschüre soll Eltern in den Themen ihres Erziehungsalltags unterstützen, Impulse für Gespräche und wertvolle Tipps bieten und dazu anregen in wichtigen Themen einen eigenen Standpunkt zu erlangen.

Handy, Fernseher, Computer. Tipps für Eltern von 5- bis 12-Jährigen

Elektronische Geräte und Internet gehören zum Alltag von Kindern. Sie sind unterhaltsam und spannend, bieten Information und Kommunikationsmöglichkeiten. Aber: Sie können Kinder auch überfordern und abhängig machen. In diesem Leitet Herunterladen der Datei einFlyer in 9 verschiede- nen Sprachen erhalten Sie Tipps, wie Sie als Eltern Abhängigkeit vermeiden können. Öffnet externen Link in neuem FensterHier können Sie ihn im Original in der gewünschten Sprache bestellen.

Internet. Tipps für Eltern von 11- bis 16-Jährigen

Jugendliche wachsen heute mit elektro- nischen Medien auf. Je nachdem wozu sie genutzt werden, bieten sie Chancen oder Gefahren. In diesem Leitet Herunterladen der Datei einFlyer in 9 verschiedenen Sprachen erfahren Sie als Eltern Tipps und Anregungen, um die Risiken zu verkleinern. Öffnet externen Link in neuem FensterHier können Sie den Flyer in der gewünschten Sprache bestellen.

Ratgeber für Eltern

Wenn Kinder erste Erfahrungen mit Alkohol, Tabak oder Cannabis machen oder viel Zeit am Computer verbrin- gen... Diese Flyer könne sie bei uns bestellen oder als PDF downloaden. Mehr dazu auf dieser Seite rechts weiter unten.

Elternbriefe von Sucht Schweiz

Ihr Kind lernt, erwachsen zu werden, und reagiert anders als früher; manchmal fragen Sie sich, ob Sie über dieses Verhalten beunruhigt sein sollten oder ob es sich um die normale Reaktion eines Jugendlichen handelt.

Bestellen Sie Öffnet externen Link in neuem FensterHIER kostenlos die Elternbriefe von Sucht Schweiz.

Eltern nehmen ihre Aufgabe wahr

Eltern sind für ihre Kinder lange Zeit die wichtigsten Bezugspersonen. Auch in der Pubertät, wenn die Gleichaltrigen an Wichtigkeit zunehmen, ist ihr Einfluss von grosser Bedeutung. Deshalb ist ihre Vorbildfunktion und ihre persönliche Haltung gegenüber Suchtmitteln und deren Konsum besonders wichtig für die Suchtprävention. Mit ihrem Erziehungsstil stärken Eltern die Schutzfaktoren ihrer Kinder.

Wir führen Veranstaltungen für Eltern durch und informieren über aktuelle Fakten zu Suchtmitteln. Wir können Lösungen aufzeigen, wenn Eltern sich Sorgen um den Suchtmittelkonsum oder das Suchtverhalten ihrer Kinder machen. Bei umfassenderen Schwierigkeiten vermitteln wir an die zuständige Beratungsstelle.

Nutzen Sie unsere Angebote

10 goldene Regeln für Eltern

Jugendliche sind neugierig und viele experimentieren auch mit Rauschmitteln. Zu Recht sind Eltern besorgt, wenn ihre Kinder erste Erfahrungen mit Alkohol, Tabak oder Cannabis machen oder zu viel Zeit am Computer verbringen. Trotzdem sollten die Eltern Ruhe bewahren und vertrauensvoll auf die Kinder zu gehen. Seit Neuestem stellt die Suchtpräventionsstelle Zürcher Unterland fünf Flyer mit Empfehlungen für Eltern bereit. Bestellung unter 044 872 77 33 oder direkt als PDF herunterladen.

Elternbildung zu Suchtprävention

In Zusammenarbeit mit lokalen Elternbildungsveranstaltern organisieren wir Anlässe zu aktuellen Suchtpräventionsthemen.

Telefonische Kurzberatung

Machen Sie sich Sorgen um den Cannabiskonsum Ihres Sohnes oder das Essverhalten Ihrer Tochter? Bei Fragen rund um den Suchtmittelkonsum und das Suchtverhalten bieten wir Ihnen eine telefonische Kurzberatung an: Tel. +41 (0) 44 872 77 33.

Angebote

mit Beschreibung als PDF (benötigt undefinedAdobe Reader)

femmesTISCHE – Elternbildung am Stubentisch

Frauen tauschen sich im privaten Rahmen über Erziehungsthemen aus dem Alltag aus und diskutieren Fragen, die sie in ihrem Lebensabschnitt beschäftigen.
download PDF-Download

399 K

Elternabende zu Suchtprävention und Gesundheitsförderung

Als Ergänzung zum Schulunterricht und zu Projektwochen zum Thema Suchtprävention bieten wir – in Zusammenarbeit mit Lehrpersonen aus Volks- und Mittelschulen – Elternabende an.
download PDF-Download

280 K

Die 10 goldenen Regeln der Suchtprävention

Ratgeber für Eltern
download PDF-Download

234 K

10 Tipps zum massvollen Umgang mit Alkohol

Ratgeber für Eltern
download PDF-Download

217 K

10 Tipps, damit Ihr Kind nicht (mehr) raucht!

Ratgeber für Eltern
download PDF-Download

289 K

10 Tipps, damit Ihr Kind nicht (mehr) kifft!

Ratgeber für Eltern
download PDF-Download

203 K

10 Tipps zum massvollen Umgang mit Bildschirmmedien

Ratgeber für Eltern
download PDF-Download

192 K

Informative Webseiten

undefinedwww.femmestische.ch
FemmesTISCHE bringt Erziehende zusammen

undefinedwww.elternbildung.ch
Schweizerischer Bund für Elternbildung

undefinedwww.feelok.ch
Online-Beratung für Jugendliche

undefinedwww.aes.ch
Arbeitsgemeinschaft Essstörungen

undefinedwww.tschau.ch
Online-Beratung für Jugendliche

Nach oben